Sakramente / Segnungen

Taufe

Die Geburt eines Kindes ist für jede Familie ein grosses Ereignis. Für viele Eltern ist es ein Bedürfnis, ihr Kind unter den Segen Gottes zu stellen.

 

Mit der Taufe wird der Mensch (als Kind, Jugendlicher, Erwachsener) in die Gemeinschaft der Christen vor Ort, und auch der Kirche weltweit aufgenommen. Durch die Taufe dürfen wir erkennen, dass wir alle Kinder Gottes sind und als Menschen immer auch anderer bedürfen und füreinander Verantwortung tragen.

 

Das Sakrament der Taufe kann entweder in einem Gottesdienst oder in einer separaten Feier gespendet werden. 

Für Gesprächs- und Tauftermine melden Sie sich bitte bei einem Seelsorger (Priester oder Gemeindeleitung) oder beim Sekretariat.


Erstkommunion

Die Kinder der 3. und 4. Klassen werden in unserem Seelsorgeverband gemeinsam zur Erstkommunion geführt. Deshalb findet in den einzelnen Pfarreien nur alle zwei Jahre ein Erstkommuniongottesdienst statt. In ungeraden Kalenderjahren werden Dittingen und Zwingen den Erstkommuniongottesdienst feiern, in den geraden Kalenderjahren sind es Blauen, Grellingen und Nenzlingen. Die Vorbereitung zur Erstkommunion findet gemeinsam statt und startet im vorherigen Kalenderjahr. Die Familien werden am Anfang des Schuljahres angeschrieben. Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen fälschlicherweise keine Post erhalten haben, so melden Sie sich bitte beim Sekretariat.


Versöhnung

In der 5. Klasse werden die Kinder aus allen fünf Pfarreien mit dem Thema "Versöhnung" vertraut gemacht. Nur dort, wo Versöhnung geschieht, wird Neues unter Menschen möglich, werden trennende Feindseligkeiten begraben. Die Kinder werden für die befreiende Kraft der Versöhnung sensibilisiert und dürfen dies auch auf dem Versöhnungsweg erfahren. Nebst dem ausserschulischen Programm für die 5. Klässler steht in der Kirche Zwingen während der Fastenzeit ein begehbarer Versöhnungsweg zur Verfügung, der Menschen jeden Alters zum Nachdenken und Neubesinnen einlädt. 


Beichte

Wenn Sie ein Beichtgespräch wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit einem unserer Priester auf.

Im Kloster Mariastein gibt es auch jederzeit die Möglichkeit für ein Beichtgespräch.



Firmung

Ja sagen zu seinem Christsein, sich mit seinen Fähigkeiten in Kirche und Welt einbringen, sich durch den Geist Gottes stärken lassen, das sind wichtige Eckpfeiler für die Firmung. Das Firmalter ist in unserem Seelsorgeverband bei 17.

In den Jahren des Projektunterrichtes bis hin zur Firmung soll eine tragbare Gottes- wie auch zwischenmenschliche Beziehung aufgebaut werden.

Firmweekend
Firmweekend

Trauung

Wenn Sie heiraten möchten, dann melden Sie sich bitte beim Sekretariat.

 

Mit dem zuständigen Seelsorger werden bei gemeinsamen Treffen die Gestaltung der Trauung besprochen sowie die Ehedokumente ausgefüllt.



Krankensalbung

Wenn Sie selbst oder Kranke aus Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis zu Hause die Krankensalbung empfangen möchten, so wenden Sie sich bitte an einen unserer Priester.

In Grellingen (Frühjahr) und in Zwingen (Herbst) findet jeweils ein Gottesdienst mit Krankensalbung statt. Für diese beiden Anlässe wird vom Pastoralrat ein Fahrdienst angeboten.

Gemütliches Beisammensein nach dem Krankensalbungsgottesdienst in Grellingen
Gemütliches Beisammensein nach dem Krankensalbungsgottesdienst in Grellingen

Krankenbesuche

Bitte melden Sie sich im Sekretariat, wenn Sie einen Besuch oder auch die Kommunion zu Hause erhalten möchten.

 

 


Segnungen

Segnen heisst Gutes wünschen oder Gutes zusprechen. Jeder Mensch kann segnen und soll für andere Menschen ein Segen sein. Ziel des Segnens ist die Förderung von Glück und Gedeihen oder die Zusicherung von Schutz und Bewahrung. Wenn wir zu verschiedensten Anlässen Kinder, Menschen in neuen Familiensituationen oder Häuser segnen, wird Gottes gute, stärkende, begleitende und schützende Gegenwart erfahrbar.

Brunnensegnung in Dittingen
Brunnensegnung in Dittingen